Methoden

Meine Arbeitsweise

Innerhalb von 5-10 Sitzungen im Zeitraum von 2-6 Monaten unterstütze ich Sie in Ihrer persönlichen Entwicklung mit meiner 5-STEPS-Methode:

Meine Arbeitsweise

5-STEPS-Methode

Meine Coachingbegleitung ist themenbasiert. Das bedeutet, Sie bringen Ihre ganz individuelle Fragestellung zur ersten Sitzung mit. Anhand der fünf beschriebenen Schritte schauen wir gemeinsam, was Sie benötigen, um sich freier zu fühlen und zukünftig Ihre Entscheidungen mit Mut und Selbstvertrauen zu treffen und dementsprechend zu handeln.

Bereit zu Starten?

Maßgeschneiderte Trainings, angepasst an Ihre Bedürfnisse

Entspannung
Regulierung der Emotionen
1
Klarheit
Muster analysieren, Abstand nehmen und Themen sortieren
2
Bewusstsein
Verständnis der Zusammenhänge
3
Entscheidung
Abschied von alten Mustern
4
Motivation
neue Wege, Glaubenssätze und Strategien für den Alltag definieren
5

Darüber hinaus wende ich die Herangehensweise der systemischen Aufstellungsarbeit nach der DO*Methode

Die Methode der Familien- und Systemaufstellungen kommt aus der transgenerationalen Familientherapie, die in den 90er Jahren von Bert Hellinger entwickelt wurde. Sie basiert auf der Aufdeckung des Familienunbewussten durch Rollenspiele und Psychodramen, die es ermöglichen, Konflikte zu lösen.

Es gibt mehrere Formen der Aufstellungsarbeit. Ich habe mich für die DO*Methode von Helga Mack-Hamprecht entschieden, weil sie sich nach dem Genogramm (= Stammbaum) orientiert und ermöglicht, eine konkrete Verbindung zwischen den verschiedenen Personen und Geschichten herzustellen, die die Familiendynamik beeinflussen.

Wir alle sind Teil eines Familiensystems, das aus unseren Eltern, Geschwistern, Ehepartner(n), Kindern, aber auch aus früheren Generationen besteht. Dieses System beeinflusst uns bewusst und unbewusst. Aufstellen bedeutet, jedem Familienmitglied symbolisch einen Platz im Raum zu geben.

Dadurch entsteht ein Gesamtbild, aus dem sich stetig wiederholende Konfliktsituationen  sowie die unbewusste Übertragung tiefer Überzeugungen ablesbar werden.

Durch den direkten Bezug zu Ihrer Familiengeschichte werden Sie deren Einfluss auf Ihre heutigen Entscheidungen zutiefst verstehen und vor allem akzeptieren. Bei dieser Vorgehensweise geht es darum, sich von blockierenden Gefühlen und übernommenen Glaubenssätze zu lösen. Sie werden sich frei von alten Lasten fühlen und können sich mit Ihren Kompetenzen und Qualitäten entfalten

Die Neurowissenschaft untersucht, wie unser Gehirn funktioniert.

Die Forschung zeigt drei Hauptprinzipien, die beweisen, dass wir uns jederzeit ändern, bzw. entwickeln können.

  1. Gefühle und Gedanken sind unvermittelbar verbunden
  2. Unsere Reaktionen sind abhängig von bestimmten automatischen Abläufen im Gehirn.
  3. Das Gehirn ist „plastisch”, d.h. wir können uns jederzeit und in jedem Alter von Mustern befreien und neue Gewohnheiten erlernen.

Plastizität des Gehirns: https://www.gehirnlernen.de/gehirn/plastizit%C3%A4t/

Zusammengefasst erklärt die Forschung, dass jedes neue Lernen unsere Neuronen und Synapsen so beeinflusst, dass sie sich ständig weiterentwickeln und verändern. Das bedeutet, dass keine Information im Gehirn endgültig festgelegt ist.

Wenn wir bereit sind, dieses Prinzip anzunehmen, lernen wir unsere Gedanken mit Abstand zu betrachten, unsere Emotionen wahr- und ernst zu nehmen und dann zu regulieren. Wir gewinnen an Klarheit und Akzeptanz, lernen ruhiger und selbstbewusster zu werden und im Einklang mit unseren Bedürfnissen zu entscheiden.

Unsere Kommunikation mit unserem Umfeld verändert sich, weil wir mit unserem neuen Verständnis empathischer werden. Wie entdecken neue Wege, um unsere Ziele zu erreichen.

(Visited 137 times, 1 visits today)